Wurzelbehandlung

Nach der behutsamen Eröffnung des Zahnes – gegebenenfalls unter örtlicher Betäubung – werden die Pulpa (Zahnnerv) entfernt und die Kanäle gereinigt. Dies geschieht mit feinen Instrumenten aus Nickel-Titan und desinfizierenden Spülungen. Danach wird der Wurzelkanal mit einem biokompatiblen Medikament gefüllt, welches vorübergehend oder dauerhaft im Kanal verbleibt und die erneute Ansiedlung von Bakterien verhindert, bis der Zahn endgültig abgefüllt und verschlossen wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Ihre Cookie-Einstellungen können Sie in unserer Datenschutzerklärung einsehen und widerrufen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen